Können Ehrenamtliche eine Aufwandsentschädigung erhalten?

Ja, die Zahlung von sogenannten Übungsleitungspauschalen ist möglich. Hierunter fallen Einnahmen aus nebenberuflichen Tätigkeiten als Übungsleiter*in, Ausbilder*in, Erzieher*in, Betreuer*in oder vergleichbaren nebenberuflichen Tätigkeiten sowie aus nebenberuflichen künstlerischen Tätigkeiten. Diese Einnahmen sind dann für die betreffende Person bis zu einem Höchstbetrag von 2.400 Euro im Jahr steuer- und sozialversicherungsfrei (§ 3 Nr. 26 EStG).

Aus Vereinfachungsgründen erfolgt die Abrechnung in der Ausgabenkategorie „Honorare“. Für Ehrenamtliche gelten dabei dieselben Vorgaben wir für Honorare (Einhaltung der Höchstsätze, vorherige schriftliche Vereinbarung, Tätigkeitsnachweis durch Stundenaufschreibung).