Was ist damit gemeint, dass das Projekt mindestens 60 Stunden pro Jahr umfassen soll?

Voraussetzung für eine Förderung ist, dass das Projekt mind. 60 Zeitstunden im Jahr dauert. Ausnahme bildet das Jahr 2022, weil die Förderung am 30.06. endet und entsprechend zeitliche Reduktionen notwendig sind. Bitte stellen Sie entsprechend für Ihre Kerngruppe bzw. Teilnahme-Plätze sicher, dass diese 60 Stunden für die einzelnen Teilnehmer*innen zugänglich sind. Näheres dazu, was mit „Kerngruppe“ gemeint ist, erfahren Sie hier. Diese 60 Stunden können Sie auf Nachmittagskurse, die mind. 1,5 Stunden dauern, Doppelkurstermine (mind. drei Stunden) oder Wochenend- und Ferienworkshops, die mit sechs Stunden am Tag berechnet werden, frei aufteilen, d. h. diese Formate auch miteinander kombinieren.

Dabei sind unterschiedliche Modelle möglich, wie Sie ein Projektjahr definieren:

  • Ein Projektjahr ist zum Beispiel ein Kalenderjahr. Dann sollten innerhalb dieses Kalenderjahres 60 Stunden angeboten werden. Ob Sie dabei ein Kursangebot über 40 Wochen unterbreiten (d. h. von Januar bis Dezember arbeiten) oder die 60 Stunden auf zwei Ferienwochen verdichten, können Sie anhand Ihres Konzeptes entscheiden. Auch eine Kombination von Kursen und Wochenend-/Ferientagen ist möglich.
  • Vielleicht wollen Sie auch ein Schuljahr o. Ä., d. h. überjährig, arbeiten. Dann wäre das Schuljahr ein Projektjahr. Sie starten Ihr Projekt demnach vielleicht im September und enden im darauffolgenden Juli. Auch hier sind Sie frei, wie Sie die Stunden verteilen möchten, solange sich in der Summe daraus mindestens 60 Stunden ergeben. Beispielsweise sind es 25 Stunden von September bis Dezember und 35 Stunden von Januar bis Juli. Wichtig ist, dass Sie sich vorher entscheiden müssen, wie viele Stunden/Veranstaltungen Sie in welchem Kalenderjahr durchführen möchten, d. h. auch in welchem Verhältnis Sie die Mittel benötigen.
  • Dauert ihr Projekt mehr als ein Jahr, sollen Sie auch verhältnismäßig mehr Zeitstunden anbieten. Planen Sie ein zweijähriges Projekt, dann sind dies mind. 120 Stunden, die sich gleichmäßig auf die Kalenderjahre verteilen. Wenn Ihr Projekt eineinhalb Jahre umfasst, sollte es mind. 30 Stunden in dem einen Kalenderjahr und mind. 60 Stunden im zweiten Kalenderjahr sein (oder eben umgekehrt).