Was bedeutet es ein Angebot „partizipativ“ zu gestalten?

In unseren Förderkriterien steht, dass die Angebote im Rahmen von „Künste öffnen Welten“ partizipativ gestaltet werden müssen. Dies bedeutet, dass die Kinder und Jugendlichen in den gesamten Prozess einbezogen werden. Das heißt z. B., dass sie die Inhalte und den Ablauf des Projektes stark mitbestimmen und/oder dass sie selbst entscheiden können, was am Ende des Projektes präsentiert werden wird oder was nicht. Schön ist es, wenn die Teilnehmer*innen eines Projektes aus verschiedenen Kunstformen bzw. Ausdrucksformen wählen können, und notwendig ist es, dass für sie Raum besteht, eigene Themen und Ideen einzubringen. Partizipation heißt, dass es Raum und Zeit braucht für Austausch, Diskussion und Gestaltung.