Nachrichten

Förderung beantragen bei „Zirkus macht stark“

Noch bis zum 16. August 2020 können Interessent*innen Förderung im Programm „Zirkus macht stark“ im Rahmen des Förderprogramms „Kultur macht stark“ für die Projektlaufzeiten 2021 und 2022 beantragen.

Eingereicht werden können Ideen für Zirkusprojekte, die sich an bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 18 Jahren richten.

Bei der Antragstellung gibt es folgende Bedingungen zu beachten:

  • Vor allem neue Bündnisse für Bildung und neue Antragsteller*innen sind ausdrücklich erwünscht.
  • Die beantragten Projekte dürfen frühestens im Februar / März 2021 starten.
  • Gefördert werden können Projekte zwischen 1.500 € und 20.000 € in den Formaten Zirkuskurs, Zirkuswoche, Zirkuscamp und Zirkusworkshop. Wenn zusätzlich Regionale Fortbildungen, Fortbildungen Sozialer Zirkus oder das Bundesweite Workshoptreffen durchgeführt werden sollen, kann das genannte Fördervolumen im Antrag überschritten werden.
  • Coronabedingte Auflagen der Jugend- und Gesundheitsämter müssen in den Projekten beachtet werden
  • Neue Antragsteller müssen Satzung, Vereinsregisterauszug, ggf. Vollmachten und zirkuspädagogische Qualifikationsnachweise per Post einreichen

Die Antragstellung erfolgt über das Kumasta-System.

 

Weitere Informationen

Informationen über das Förderprogramm „Zirkus macht stark“