Nachrichten

Forschungs- und Praxisprojekt? Denkwerkstatt bietet Beratung und Vernetzung

In der Denkwerkstatt unter dem Titel „Treffen sich 15 Ideen …“ können sich Kolleg*innen aus Praxis und Forschung der Kulturellen Bildung in einem offenen Raum kollegial zu ihren Projektvorhaben in Forschungs- und/oder Praxiskontexten austauschen, beraten und beraten lassen und sich vernetzen. Um teilzunehmen, ist eine Interessenbekundung bis 20. August 2021 möglich.

Für die Denkwerkstatt sucht die Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel im Projekt „WiTraKuBi – Wissenstransfer in der Kulturellen Bildung“ interessierte Personen, die mit ihrem Vorhaben noch in der Ideenfindung und in Suchbewegung sind oder sich bereits sehr konkreten Anliegen und Fragestellungen widmen:

  • Woran denken und arbeiten Sie gerade?
  • An welcher Stelle wünschen Sie sich Feedback, interdisziplinäre Perspektiven oder einen Blick von außen?
  • Wo benötigen Sie (konkrete) Unterstützung?

Nach dem Prinzip des Peer-to-Peer Feedbacks haben die Teilnehmer*innen in diesem dreitägigen Format die Möglichkeit, sich über ihre konkreten Anliegen unter der Perspektive des Wissenstransfers mit anderen Kolleg*innen aus Forschung und Praxis auszutauschen sowie in individuellen Fokusphasen an ihrem Projekt weiterzuarbeiten.

Im Mittelpunkt stehen die Bedarfe der Beteiligten und spezifische, projektbezogene Fragestellungen. Die Denkwerkstatt wird moderiert und methodisch begleitet.

Weitere Informationen

Die Denkwerkstatt findet als Präsenzveranstaltung vom 27. bis 29. September 2021 an der Bundesakademie in Wolfenbüttel statt. Die Teilnehmendenzahl ist auf 15 Personen begrenzt. Die Teilnahme an der Denkwerkstatt ist kostenlos (inkl. Übernachtung und Verpflegung).

Frist für Interessenbekundung: 20. August 2021

Teilnahmebedingungen und weitere Informationen