Nachrichten

Jetzt wieder Förderung bei „Künste öffnen Welten“ beantragen

Mit der Förderung können Projekte umgesetzt werden, die jungen Menschen kulturelle Bildungsangebote zugänglich machen, die sie empowern und zu denen sie sonst keinen oder nur wenig Zugang haben. Denn das Ziel der Förderung ist es, die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen zu verbessern, die benachteiligt und diskriminiert werden. Gefördert werden Projekte Kultureller Bildung für Kinder und Jugendliche vom Vorschulalter bis 18 Jahre in ganz Deutschland mit einer Fördersumme zwischen 9.000 und 30.000 Euro. Die Projekte können ab Oktober 2021 oder Januar 2022 beginnen und müssen spätestens im Juni 2022 enden.

Die Ausschreibungsunterlagen stehen auf der Website des BKJ-Förderprogramms zur Verfügung.

In einer Informationsveranstaltung am 28. April 2021 werden alle Fragen zum Programm, zu Förderkriterien und Finanzierungshinweisen beantwortet (Anmeldung).

Themenschwerpunkte
In dieser Ausschreibungsrunde werden insbesondere auch Projekte gesucht, in denen sich Kinder und Jugendliche selbst organisieren, zu ihren selbstgewählten Themen künstlerisch arbeiten, sich und ihre Positionen selbst repräsentieren und/oder Diskriminierungen und Ausschlüsse ansprechen, um die Welt zu gestalten und zu verändern. Weitere Informationen dazu in der Sonderausschreibung Selbstorganisation und Empowerment.

Außerdem sucht die BKJ wieder Projekte, die sich mit ihren Projektideen den Herausforderungen jenseits von Städten und dem städtischen Nahraum stellen und sich für Kulturelle Bildung von Kindern und Jugendlichen auf dem Land engagieren. Weitere Informationen dazu in der Sonderausschreibung „Auf dem Land“.

Wie Sie Ihre Projektidee umsetzen können, welche Voraussetzungen zu erfüllen sind – dazu berät Sie das Team von „Künste öffnen Welten“.

Weitere Informationen

Frist: verlängert bis 18. Mai 2021 (ursprünglich: 15. Mai 2021)

Projektidee einreichen

Informationsveranstaltung am 28. April 2021