Nachrichten

„Künste öffnen Welten“: 190 Projektideen in der ersten Ausschreibung

In der neuen Ausschreibungsrunde im BKJ-Programm „Künste öffnen Welten“ haben sich Bündnisse mit ihren 190 Projektideen um eine Förderung beworben und wurden anschließend durch die BKJ beraten, um ihre Ideen weiterzuentwickeln.

160 von ihnen reichten einen vollständigen/offiziellen/formalen Antrag ein. Das Auswahlgremium des BKJ-Programms hat geprüft, ob die Anträge fachlich überzeugen und die Anforderungen des Programms erfüllen. Eine erste Auswahlsitzung fand am 1. März 2018 statt. 126 der eingereichten Projektideen wurden ausgewählt und damit für eine Förderung empfohlen und können im Frühjahr 2018 starten.

Sie werden bis zum Sommer mit den kulturellen Bildungsprojekten für Kinder und Jugendliche* beginnen können. Damit bereichern die Bündnisse mit Einrichtungen wie Jugendkunstschulen, Musikvereinen und Jugendzentren gemeinsam die Bildungsangebote vor Ort und tragen so zu mehr Teilhabe bei.

Das Auswahlgremium arbeitet ehrenamtlich und tritt nach jeder Ausschreibungsrunde zu ein- bis zweitägigen Sitzungen zusammen. Sie sind einerseits Experten*innen der Kulturellen Bildung und vertreten unterschiedliche Sparten, Einrichtungstypen und Angebotsformen. Ergänzt wird diese Expertise durch Fachkräfte*, welche umfassende Expertise aus dem Bereich der Jugend- und Kulturarbeit, der Sozialarbeit und der Diversität mitbringen.

Die Mitglieder des Auswahlgremiums sind

  • Peter Kamp, Vorsitzender des Auswahlgremiums als Mitglied im Vorstand der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) e. V.
  • Sandra Grosset, Amt für Kinder, Jugend und Familie Königs-Wusterhausen
  • Ute Handwerg, Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Spiel & Theater e. V.
  • Dr. Andrea Hanke, Dezernat für Soziales, Schule, Gesundheit und Jugend der Stadt Braunschweig
  • Beate Kegler, Universität Hildesheim
  • Matthias Laurisch, Deutsche Bläserjugend
  • Lutz Lienke, Bundesverband der Jugendkunstschulen und kulturpädagogischen Einrichtungen (BJKE) e. V., Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Berlin e. V., BDK e. V. Fachverband für Kunstpädagogik
  • Hans Steimle, Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Evangelische Jugendsozialarbeit
  • Fleur Vogel, Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Kunst und Medien NRW e. V.

„Künste öffnen Welten“ ist das Förderprogramm der BKJ innerhalb der zweiten Förderphase von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Weitere Informationen

 

Für eine Förderung in „Künste öffnen Welten“ können sich Bündnisse wieder im Spätsommer 2018 bewerben. Weitere Informationen unter www.kuenste-oeffnen-welten.de

Eine Starthilfe für alle Bündnisprojekte ist die Arbeitshilfe „Bündnisse und Kooperationen für Kulturelle Bildung – Eine Starthilfe“. Kostenfrei bestellen oder als Download nutzen.