Nachrichten

„Künste öffnen Welten“-Projekte im Buch „Kunst. Spiel. Resilienz“

Projekte aus „Künste öffnen Welten“ zeigen, wie Spiel- und Erfahrungsräume Kindern und Jugendlichen dabei helfen, sich gesund zu entwickeln und in Krisensituationen seelisch stabil zu bleiben. Im Fachbuch „Kultur, Spiel, Resilienz“ (Hrsg. Dietrich/Zalcbergaite) werden die beiden Projekte des Vereins PA/Spielkultur e. V. vorgestellt.

Das „Feuerrote Kunstmobil“ ist im Landkreis Weilheim-Schongau unterwegs und sorgt mit seinem kreativen Angebot dafür, dass auch neu angekommene Kinder mit Fluchterfahrung und Kinder aus Risikolagen im ländlichen Raum künstlerisch teilhaben können. Und bei „iz art“ steht ein Austausch junger Menschen aus unterschiedlichen Lebenswelten im Vordergrund, deren Selbstwertgefühl durch künstlerischen Ausdruck in einem bewertungsfreien Raum gestärkt wird. Wo der Zugang zu Alltags- und Kulturwelten erschwert ist, werden durch „iz art“ kreative Aktionen und digitale Angebote geschaffen.

Weitere Informationen

PA/SPIELkultur e. V.: Kultur. Spiel. Resilienz.