Nachrichten

Wie geht es weiter mit „Kultur macht stark“ nach 2017?

Nachdem Johanna Wanka, Ministerin im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), im April eine zweite Förderperiode (2018 –2022) angekündigt hat, laufen im fördernden Ministerium aktuell die Vorbereitungen. Dort wird eine neue Förderrichtlinie entwickelt und dafür gesorgt, über die Haushaltsverhandlungen im Bundestag die Finanzierung zu sichern. Außerdem möchte das BMBF Veränderungen vornehmen, sodass sich der Aufwand für die lokale Ebene reduziert und das Programm besser zu den Kommunen vernetzt ist.
Für Verbände und Initiativen auf Bundesebene wird es erneut eine Ausschreibung und ein Auswahlverfahren geben, um in dem Programm Fördermittel für lokale Praxis vergeben zu können. Die BKJ wird in den kommenden Monaten in ihren Gremien beraten, ob sie sich selbst wieder um ein Förderprogramm bewerben wird. Lokale Bündnisse werden spätestens in der zweiten Jahreshälfte 2017 wissen, bei welchen Verbänden und Initiativen (= Programmpartnern) sie mit welchen Konzepten Anträge werden stellen können. Wir werden Sie informieren.