Kindermuseum – Kiez – Künste

Bild: Marie LorbeerIm Berliner MACHmit! Museum können Schüler/-innen der Erika-Mann-Grundschule neuerdings eine eigene Ausstellung konzipieren und durchführen. Innerhalb des auf drei Jahre angelegten Projektes erhalten alle 600 Schüler/-innen der Klassen 1 bis 6 im Bereich „interessenbezogene Wahl“ zunächst eine interaktiv gestaltete Führung im MACHmit! Museum. In diesem Jahr begeben sich die Kinder auf die Spuren der Römer. „Wie haben sie gelebt? Was haben sie gegessen? Was ist römische Architektur und wo ist sie bei uns zu finden? Diesen Fragen gehen die Kinder bei uns im Museum nach“, so Museumsleiterin Marie Lorbeer.

Anschließend vertiefen die Kinder ihr Wissen über die Römer in der Jugendkunstschule Pankow. An Projekttagen basteln sie aus Recyclingmaterial römische Helme und Römerlatschen, empfinden römische Landschaften in der Fotowerkstatt nach, gestalten einen Trickfilm und töpfern römische Vasen. Der Deutsche Kinderschutzbund ermöglicht zudem offene Kiezerkundungen, um das erworbene Wissen in ihrer vertrauten Lebenswelt zu verankern. Auf den Spuren der römischen Architektur erforschen die Kinder die Museumsinsel und ihren Weddinger Kiez.

Begleitend werden Schüler/-innen der 5. und 6. Klasse zu Scouts ausgebildet. Sie lernen zunächst, was ein Museum ist, wie es arbeitet und wie Ausstellungen gemacht werden. Später werden die Scouts ihre Mitschüler/-innen und Eltern durch die Ausstellung führen und die Abschlusspräsentationen im MACHmit! Museum moderieren.

Die Ergebnisse – Erinnerungen an den Museumsbesuch, Entdeckungen aus den Kiezerkundungen und die Werke, die in der künstlerischen Umsetzung entstanden – werden in von den Kindern gewählten Formen, z. B. Fotos, Skizzen, Zeichnungen oder Objekte, im MACHmit! Museum öffentlich präsentiert.

Galerie

Das MACHmit! Museum arbeitet mit der Jugendkunstschule Pankow zusammen– zwei Partner, die langjährige Erfahrung in der Kulturellen Bildung haben. Die Erika-Mann-Grundschule, eine offene Ganztagsschule im Weddinger Kiez, ist formaler Bildungsort des Bündnisses. Der Deutsche Kinderschutzbund ist sozialräumlicher Partner – mit Sitz in der direkten Nachbarschaft der Schule und Träger einer nachbarschaftsorientierten Einrichtung für Kinder und deren Eltern sowie mit einem umfänglichen Angebot sozialraumorientierter Arbeitsgemeinschaften.

Das MACHmit! Museum und die Erika-Mann-Grundschule sind in 2015 für ihre mehr als 10-jährige Kooperation mit dem MIXED UP Preis der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ) ausgezeichnet worden. Der MIXED UP Preis (http://www.mixed-up-wettbewerb.de) steht für gelungene Modelle der Zusammenarbeit zwischen Trägern der Kulturellen Bildung und Schulen und wird neben der BKJ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) ausgelobt.

Im Projekt „Kiez – Kindermuseum – Künste III”, welches in „Künste öffnen Welten” gefördert wird, setzen sie diese Zusammenarbeit fort und erweitern ihre Kooperation um weitere Partner. Die Grundidee der Kooperation ist es Kindern unterschiedlicher Herkunft einen Ort der gemeinsamen Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur zu geben. Neue Partner bringen dafür neben weiteren Zielgruppen auch neue Impulse ein.

Beginn: 13. Mai 2013
Förderzeitraum: bis 10. Februar 2016
Fördersumme: 75.024 €

Bilder: Machmit Museum/Marie Lorbeer