Termine

Utopia und ich. Potenziale nachhaltiger Zukunftsgestaltung durch baukulturelle Bildung

Die Tagung diskutiert Potenziale baukultureller Bildung für Kreativität, Selbstwirksamkeit und die Aneignung von Raum und Zukunft durch Kinder und Jugendliche. Baukulturelle Bildung gibt ihnen ein Vokabular und Methoden an die Hand, um gebaute Umwelt zu lesen und selbst aktiv zu werden. Sie macht durch Visualisierungen, Modelle und konkrete Gestaltungen Positionen sichtbar. Insbesondere mithilfe künstlerisch-ästhetischer Lern- und Vermittlungsformen können Heranwachsende sich neue Perspektiven sowie Erfahrungs- und Experimentierräume erschließen. Ihre Zukunftsvisionen können sie anhand konkreter Fragen entwickeln und veranschaulichen: Welche Orte sind mir wichtig in meinem Quartier? Was lenkt meinen Blick und wo halte ich mich am liebsten auf? Was braucht ein Platz, damit ich mich dort wohlfühle? Welche Erlebnisse verbinde ich mit einem Ort? Wie soll meine Kommune im Jahr 2048 aussehen?

Die Online-Fachkonferenz richtet sich mit Vorträgen, u. a. von Dr.in Heide-Rose Brückner, Kinderfreundliche Kommunen e. V., und Dr.in Kawthar El-Qasem, Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW, Beispielen guter Praxis und Themenforen an Fachpersonen und interessierte Akteur*innen aus baukultureller Bildung, Museen, Jugendkunstschulen, Soziokulturellen Zentren, Schulen, Stadtteilarbeit und kommunalem Bildungsmanagement.

Weitere Informationen

Termin: 6. Mai 2021, 9.45 bis 13.45 Uhr
Ort: Online-Konferenz
Veranstalter: ProQua/Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW
Programm und Anmeldung