Stadt-/Wohnungserkundung im Kunstprojekt

In dem bisherigen Projekt querKUNST #SCHAU FENSTER setzten sich die Teilnehmer*innen mit der eigenen Altstadt und dem Leerstand an Geschäften auseinander und formulierten durch unterschiedliche Medien wie plastisches Gestalten, Fotografie, kreatives Schreiben oder Film ihre Ideen für die Zukunft der Stadt. Es gilt ganze Räume oder Läden zu gestalten und dabei die Öffentlichkeit daran teilhaben zu lassen.

Die Kunstschule querKUNST bietet nun online Workshops über die Sozialen Medien an (Instagram, facebook , flickr und vimeo). Die Familien werden durch Rundmails und über die Sozialen Medien über das Angebot und den Ablauf informiert. Die Teilnehmer*innen werden dann mit kleinen Materialpaketen beliefert, um mit den notwendigen Utensilien ausgestattet zu sein. Entsprechend dem Konzept des Projektes kann sich die Auseinandersetzung mit dem eigenen Lebens- und Sozialraum auch auf die eigene Wohnung fokussieren. Die Ergebnisse werden nicht nur im Schaufenster präsentiert, sondern auch online in den Sozialen Medien und auf der Webseite zu sehen sein.


Malcafé – via Telefon
:
Die Kinder rufen Oma, Opa, Freunde oder Bekannte an und lassen sich von deren Lieblingsorten erzählen. Anschließend malen sie inspiriert durch die Schilderungen ein Bild und fotografieren es. Das Foto schicken sie an die Kursleitung, die es im Schaufenster ausstellt.


Selfies at Home – Fotocollage Candyshop:

Die Kinder gestalten Kostüme, Hüte, Brillen oder Umhänge aus Pappe und Papier in dadaistischer Form und nehmen Fotos von sich selbst vor einem unifarbenen Hintergrund auf. Die Kursleitung schickt ihnen wiederum Fotos von dem selbst gebauten „Candyshop“. Die Kinder können dann Fotomontagen mit sich im Candyshop durch die App „PictsArt“ erstellen und finden sich so samt Verkleidung an diesem virtuellen Ort wieder.


Stadtgeschichten:

Die Kinder erfinden Geräusche, kurze Dialoge und Geschichten, die ihre selbstgebauten Figuren in Kaufbeuren erleben. Die Geschichten können die Kinder als kleines Puppentheater vorspielen. Die Eltern können das Figurenspiel mit dem Handy aufnehmen und einreichen – querKUNST wird diese anschließend veröffentlichen.

 

kukuk tv:
Die Kinder und Jugendlichen gestalten in Zusammenarbeit mit Künstler*innen, Pädagog*innen und Filmemacher*innen ihr eigenes Fernsehprogramm für ihren Kaufbeurer Kinder-Sender KUKUK TV! Ob Lokalnachrichten oder Informationen über unseren Planeten, Wettervorhersagen, Sportnachrichten, Reportagen über besondere Orte in und um Kaufbeuren, Kriminalgeschichten, Comedy-Einlagen oder künstlerische Werbespots über selbst erfundene „Produkte“. Alles, was es auch bei den großen Sendern gibt, wird im „KUKUK-Studio“ in kleinen Teams entwickelt, gedreht und nachbearbeitet.

In mehreren online Workshops wird den Kindern dann gezeigt, wie sie ihren eigenen kleinen Film produzieren können. Im ersten online Workshop – Session 1 – wird vermittelt, wie Trickfilmfiguren selbst hergestellt werden können: Online-Workshop „Session 1 -Figuren bauen für Trickfilme

Mehr Informationen zu diesem Projekt auf der Webseite von querKUNST Kaufbeuren e.V.